2019-08-23:

HOME 21 auf der longlist des DEZEEN-AWARDS

 

DEZEEN schreibt als eines der einflussreichsten und weltweit agierenden Magazine für Design und Architektur jährlich einen Preis für international herausragende Projekte aus. Unter den zahllosen Einreichungen aus aller Welt zu bestehen und in die engere Auswahl der longlist für den DEZEEN-AWARD für Architektur zu kommen, ist allein schon eine Art Adelsprädikat. Immerhin wurden über 4500 Projekte eingereicht, von denen ganze 267 in die Liste für den Architekturpreis aufgenommen wurden.

 

Die 26 ausgewählten Projekte in der Kategorie „Housing Project“ zeigen mit Bauten aus allen Erdteilen und großen Namen wie Henning Larsen, David Chipperfield, DMVA, Studio Gang ein breites Spektrum der weltweiten Architektur, in das – als einziges Projekt aus Österreich – HOME 21 aufgenommen wurde. KALLINGER PROJEKTE hat dieses Projekt als Beitrag zum Wiener Wohnbauinitiative-Sofortprogramm in intensiver Zusammenarbeit mit dem Architektenteam von TransCity in Rekordzeit verwirklicht.

 

Der Focus von HOME 21 (1210 Wien, Siemensstraße 142) liegt auf Leistbarkeit als soziales Hauptelement, hybrider Nutzung und kostengünstigem Bauen, das mit dem System SLIM BUILDING® (Patent Dr. Winfried Kallinger) umgesetzt wurde. Neben ungewöhnlich günstigen geförderten Wohnungen gibt es Wohnungen für Menschen aus prekären Wohnverhältnissen und privat von KALLINGER PROJEKTE finanzierte Heimplätze für Mutter/Kind und Menschen mit Behinderung. Dass trotz der engen Kostengrenzen architektonische Qualität nicht auf der Strecke bleiben musste, zeigt HOME 21 auf eindrucksvolle Weise.

 

https://www.dezeen.com/2019/07/08/dezeen-awards-2019-architecture-longlist/


2019-07-31:

Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit: HAUS AM PARK auf der Shortlist    

 

Die hochkarätige Jury des Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit hatte die Qual der Wahl: 50 Projekte haben sich um die begehrte Auszeichnung beworben, die 17 besten davon wurden nunmehr auf die Shortlist zur engeren Auswahl gesetzt. DAS HAUS AM PARK mit seinem innovativen Architektur- und Klimakonzept ist eines der nominierten Projekte.

 

Die ausgewählten Projekte wurden in einer heutigen Aussendung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus bekanntgegeben. Nachaltigkeitsministerin Maria Patek: „Die Vielzahl an Einreichungen belegt eindrucksvoll, dass hochwertige Architektur und ambitionierte Anforderungen an Nachhaltigkeit keinen Widerspruch darstellen.“  Der Vorsitzende der hochkarätigen Jury Roland Gnaiger, Architekt und Professor an der Kunstuniversität Linz, zeigt sich zufrieden: „In jeder Hinsicht ist das Niveau des aktuellen „Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit herausragend.“

 

Die definitive Bekanntgabe der Preisträger wird im Oktober 2019 erfolgen. Egal, welches von den nominierten Projekten die Auszeichnung letztlich erhalten wird – DAS HAUS AM PARK von KALLINGER PROJEKTE hat sich durch seine Nominierung mit den Innovationen SLIM BUILDING® und KLIMA LOOP® in der Oberliga der besten Projekte Österreichs positioniert. 

  

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190731_OTS0018/patek-shortlist-fuer-staatspreis-architektur-und-nachhaltigkeit-steht-fest



2019-06-05:

Architekturpreis „SCHORSCH“ für

DAS HAUS AM PARK

 

Mit dem Architekturpreis SCHORSCH würdigt die Fachdienststelle der Stadt Wien für Architektur und Stadtgestaltung (MA19) herausragende Architekturprojekte, die innovative, anregende und beispielhafte Lösungen für Architektur im Stadtraum darstellen.

 

Das Architektenteam feld72, das für KALLINGER PROJEKTE das HAUS AM PARK geplant hat, ist Preisträger des SCHORSCH 2018. Das HAUS AM PARK war Siegerprojekt des Konzeptwettbewerbes „Leben am Helmut-Zilk-Park“ und ist neben seiner besonderen Architektur auch ein ökologisches Vorzeigeprojekt, das wegen seiner Umweltqualitäten mit dem Zertifikat „klimaaktiv GOLD“ ausgezeichnet wurde. Als wichtiger Teil des neuen Stadtteils am Hauptbahnhof ist das HAUS AM PARK auch Kandidat für die internationale Bauausstellung IBA_WIEN 2020.

 

Der „SCHORSCH“ wurde im Rahmen einer Präsentation der ausgezeichneten Projekte im Beisein der designierten Vizebürgermeisterin Birgit Hebein überreicht. Das HAUS AM PARK und die anderen ausgezeichneten Projekte werden in der Gangausstellung „gebaut 2018“ im Büro der MA 19, Niederhofstraße 23, 1120 Wien ein Jahr lang öffentlich präsentiert.



2019-04-10

HOME 21 feiert: "HAUS FRIDA" eröffnet

 

Einen besseren Grund zu feiern kann man sich schwer vorstellen! Das „Haus Frida“, eine Wohngemeinschaft, die alleinstehenden Müttern mit Kindern nicht nur Unterkunft, sondern auch eine neue Lebensperspektive bietet, wurde mit hoher Prominenz offiziell eröffnet. Caritas-Präsident Michael Landau, Stadträtin für Wohnen und Frauenangelegenheiten Kathrin Gaal, Stadtrat für Soziales Peter Hacker und Bezirksvorsteher Georg Papai freuten sich sichtlich, der Leitung der Einrichtung und den BewohnerInnen ihre guten Wünsche auf den Weg geben zu können. „Haus Frida“ ist Teil von HOME 21, das nach dem Konzept von KALLINGER PROJEKTE neben leistbaren Wohnungen auch soziale Schwerpunkte setzt. GF Winfried Kallinger: „Wohnen darf nicht nur denen vorbehalten bleiben, die es sich leisten können - als Bauträger müssen wir uns auch um diejenigen kümmern, die weniger Glück haben“.



2018-12-11

DAS BTVG JUBILIERT:

webinar mit Prof. Dr. Kallinger

 

Vor etwas mehr als 20 Jahren erblickte das „Bauträgervertragsgesetz“, kurz BTVG, das Licht der österreichischen Rechtswelt, vor 10 Jahren wurde es erstmals novelliert. Dr. Winfried Kallinger, Geschäftsführer von KALLINGER PROJEKTE, war in beiden Fällen maßgeblicher Geburtshelfer. Anlass genug, in einem webinar des Fachverbandes der Immobilientreuhänder die wesentlichen Inhalte in Erinnerung zu rufen. Gemeinsam mit Dr. Kallinger tat dies RA Dr. Johannes Weinrauch. Nachzusehen ist der Beitrag unter www.immowebinar.at.



2018-12-06

EUROPA ZU GAST IN HOME 21

 

Im Rahmen eines 2-tägigen Treffens in Wien besuchten rund 45 Mitglieder der Arbeitsgruppen von EUROCITIES HOME 21, um sich vor Ort ein Bild über das Konzept und die Umsetzung des Projektes zu machen. EUROCITIES ist ein Netzwerk von mehr als 130 europäischen Städten mit Sitz in Brüssel, das sich mit wesentlichen Zukunftsfragen der Städte beschäftigt. Schwerpunkt des Wiener Meetings waren soziale und praktische Fragen zur Vermeidung von Wohnungsverlust und Obdachlosigkeit.

 

Die Teilnehmer der Exkursion waren beeindruckt von der Qualität und der großzügigen Konzeption der Anlage und nützten die Erläuterungen von Dr. Winfried und Mag. Susanne Kallinger sowie von wohnpartner-wien zu intensiver Diskussion und zahlreichen Fragen über die Besiedlung, das Zusammenleben der BewohnerInnen und die Kooperation mit den Servicestellen der Stadt Wien. Besonderes Interesse fanden dabei naturgemäß die niedrigen Mieten und das Planungs- und Bausystem SLIM BUILDING®, dessen Effizienz die Grundlage für die Leistbarkeit des Projektes ist.

 

Einigkeit herrschte darüber, dass HOME 21 ein gelungenes Beispiel ist, das auch außerhalb von Wien richtungweisend für soziale Integration und neue Wege im modernen Wohnbau sein kann.


2018-11-15   1120 Wien

HEIMAT FÜR HEIMATLOSE -

VinziDorf Wien bezugsfertig

 

Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung konnten 24 Wohneinheiten für obdachlose Alkoholiker ihrer Bestimmung übergeben werden. Gründungsvater Pfarrer Wolfgang Pucher erhob in einer stimmungsvollen Rede die Anlage zum schönsten VinziDorf der Welt. KALLINGER PROJEKTE unterstützt das VinziDorf durch die Finanzierung einer kompletten Wohneinheit. Unter den zahlreichen Ehrengästen natürlich auch Dr. Winfried Kallinger und Gattin Hanna, GeschäftsführerIn von KALLINGER PROJEKTE, die interessiert und mit großer Freude das neue VinziDorf besichtigten. Wir wünschen der VinziGemeinschaft weiterhin viel Erfolg und mögen noch viele dieser, in ihrem sozialen Engagement einzigartigen Projekte gelingen.


2018-09-13

JUNGE KUNST IN HOME 21

 

Spaß und Freude waren Trumpf beim Malnachmittag. Susanne Kallinger, von der Ausbildung her Künstlerin und im „Nebenberuf“ Geschäftsführerin von KALLINGER PROJEKTE führte Mädchen und Buben aus HOME 21in die Welt der Farben ein. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und gingen unter der professionellen Anleitung bald geschickt und kreativ mit dem Pinsel um. Die bunten Werke der kleinen Künstler und Künstlerinnen werden später in einer eigenen Vernissage ausgestellt.

 

Mehr Informationen über HOME 21 finden Sie hier.